Nimo – KiKi

Nimo-KiKi
Nimo - KiKi / 385idéal

Nimo, "KiKi" ein Album, dass ich in der Form nicht erwartet hätte. Das letzte Album "Habeebeee" war im Jahr 2016 ein totaler Erfolg für ihn und auch die Eintrittskarte zu 385idéal, die unter Koorperation mit dem Major-Label Universal Music stehen. Das Label ist bekannt durch Rapper wie, Celo & Abdi oder auch Olexesh. Da hat also Nimo ein ganz gut aufgestelltes Team um Geld zu verdienen. Jetzt ist "KiKi" released und ich bin gespannt wie das Album in den Deutschen Charts gegen Mächte wie Spongebozz und Bushido ankommt. Man könnte es schon fast als David gegen Goliath bezeichnen oder unterschätzt man Nimo da? Bei der Erkenntnis, dass Nimo nicht einmal seine ganzen Boxen los geworden ist (zum Zeitpunkt der Verfassung des Reviews), kann man den Platz 1 schon kritisch ansehen. BeamSight achtet aber nicht nur auf Hintergrund und Erfolg sondern auch auf die Musik des Künstlers, die Primär da steht.

 

Update zu der Chartplazierung

Nimo ist mit "KiKi" auf Platz 2# der HipHop-Charts gelandet.

Nimo KiKi - Die Weiterentwicklung von Habeebeee

Bei dem ersten Mal hören fällt jedem Hörer auf, egal wie sehr er Fan ist, dass die Track-Struktur von Track zu Track sehr ähnlich ist. Keine Gute aber auch keine Schlechte Eigenschaft. Man kann es nach Geschmack zuordnen ob es jetzt einfach nur Eintönig ist oder ob einem genau das kickt. Persönlich als Autor/Blogger ist es mir nur möglich diese Art von Album nur ein einziges Mal am Tag zu hören. Es ist sehr schwer einen guten Griff zu bekommen um den Film, den Nimo dreht mitzuspielen. Aus Musikalischer Sicht ist das Album wirklich gut gemacht. Nicht weil irgend eine Kick oder Drum einzigartig ist oder das Klavier extrem gut gespielt ist. Musikalisch in dem Sinne, dass die Vocal´s auf den Beat oder vielleicht auch anders herum, gut gewählt sind. Es kommt nicht das Gefühl auf, dass Nimo sich nicht angestrengt hat um einen Part perfekt auf den Beat zu schreiben. Um sich ganz weit aus dem Fenster zu lehnen würde ich behaupten, dass "KiKi" eine Weiterentwicklung des vorherigen Album "Habeebeee" ist. Die beiden Alben sind ähnlich und man merkt, dass Nimo sich da einen Stil geschaffen hat, den man wieder erkennt. Ich würde jetzt nicht sagen, dass er einzigartig in Deutschland ist aber man merkt wer da gerade die Finger auf dem Mic hat.

Nimo & Hanybal - Faust aufs Auge

"Vanilla Sky" & "Let´s Go Amina" sind zwei Tracks, die schon fast zusammen als Kurzfilm gesehen werden können. Die Videoproduktion ist makellos und perfekt zum Song gedreht. Nur bin ich etwas enttäuscht, dass die Hook von "Let´s Go Amina" sehr einfach gehalten ist und leider am Ende des Tracks ein wenig nervig ist, weil man sich bei dem gefühlt 100sten Mal sich nicht immer die selben 3 Wörter anhören kann. Die Parts des Tracks sind genau so gut wie in "Vanilla Sky" und man merkt bei Hanybal sogar ein kleine Steigerung, weil sich der Part diesem ziemlich Rund anhört. Ich bin trotzdem noch der Meinung, dass "Vanilla Sky" der bessere Track von beiden ist. 

"Trap-Dream-Team" - Nimo, Ufo361 & Yung Hurn

Der Track "Wie Falco" vereint 3 Künstler, Nimo, Ufo 361 & Yung Hurn, die für ihren ähnlichen Stil bekannt sind. Jetzt auf "KiKi" haben diese 3 sich zusammen getan. Inhalt: "Zeigen, dass man bei den Frauen genau wie Falco ankommt". Der Track trieft vor Autotune und "Wordspamming". Na was möchte man auch erwarten? Dieser Track kann ich als Autor nur einmal in der Woche hören.

Ist Nimo der Deutsche Michelangelo?

Diese Aussage trifft es in dem Fall, dass Nimo auf KiKi seine Künstlerische Ader zum Bluten gebracht hat um das Album raus zu bringen. Insgesamt als Paket ein rundes Ding und man kann dem Erfolg wie er bis jetzt da ist nur recht geben. Die Konkurrenz ist groß aber es ist möglich mit dem Album ein wenig heraus zustechen. Features wie Celo & Abdi, Olexesh, Haftbefehl & Soufian unterstützen das ganze nochmal. Soufian bekommt durch Nimo auf KiKi natürlich jetzt sein Spotlight in dem er zeigen kann, dass er vielleicht doch zerreißen kann. Alle Leser, die "Habeebeee" gefeiert haben, werden hier ganz klar ihren Spaß haben und nicht schnell davon weg kommen. Für jeden Rap-Fan hörenswert und zu empfehlen, wenn man auf den neuen, undefinierbaren Style steht. Mein persönlicher Favorit auf dem Album ist "Warum hasst ihr mich", weil dieser eine Abwechslung im Album schafft und sich noch als gewöhnlicher Hip-Hop Track anfühlt. Es ist aber ganz klar, dass Nimo sich bei seinem dritten Album etwas neues einfallen lassen muss.